Vermittlungshilfe

Wir möchten einmal darauf hinweisen, dass die Texte hier bei "Vermittlungshilfe" von den aktuellen Besitzern geschrieben werden. 

 

Wir übernehmen keine Garantie für das was in den Texten steht.

Vermittlungshilfe für Teddy

Geboren: 24.12.2022
Europäisch Kurzhaar Kater kastriert
Bei Vermittlung
geimpft, gechippt und registriert bei Tasso

Teddy lebt zurzeit mit einem weiteren Kater und drei Katzenmädels zusammen. Mit den Katzenmädels sucht er permanent Streit, so dass diese sich immer mehr zurückziehen . Mit dem vorhandenen Kater verträgt er sich super.
Den Menschen gegenüber ist Teddy zugewandt und freundlich, Kuscheleinheiten liebt er sehr.

Im neuen Zuhause würde sich Teddy über einen oder zwei Katerkumpel freuen. Nach entsprechender Eingewöhnungszeit ist Freigang möglich.
Bei Interesse bitte die Handy Nummer 0176 500 76280 oder 0178 626 7983 anrufen.

Vermittlungshilfe für Spike

Name: Spike

Rasse: Boerboel

Geschlecht: männlich

Alter: 6 Jahre ( geb. 08.01.2018 )

Kastriert: Ja

Gewicht: circa 48 kg

Schulterhöhe: 61cm

 

Er ist sehr freundlich zu Menschen, ob im eigenen Haushalt oder draußen. Spike ist ein sehr wachsamer Hund, zudem bei Spaziergängen, die täglich wiederholt gegangen werden auch sehr territorial.

Mit anderen Hunden ist er leider nicht sehr verträglich, mit Übung kann man aber Spaziergänge mit mehreren Hunden meistern. Katzen sollte es in seinem neuen Zuhause nicht geben, Kinder sollten mindestens 8 Jahre alt sein.

Es wäre schön, wenn sich ein Haus oder eine Wohnung im Erdgeschoß finden lässt, da er noch nie Treppen laufen musste und sich da etwas „doof“ anstellt.

 

Ich habe mit ihm am 22.02.2024 einen Wesenstest aufgrund eines Beißvorfalls absolviert, er wurde nicht als gefährlich eingestuft, muss keinen Maulkorb tragen, sollte aber immer an der Leine geführt werden. Evtl. kann bei einem Besitzerwechsel ein neuer Test eingefordert werden.

 

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, können Sie mich auch gerne unter

0151 12813465

anrufen.

Vermittlungshilfe für Dexter

Hallo, ich bin Dexter und auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Als 6-jähriger, intakter Schäferhund-Rüde besitze ich Papiere vom Züchter sowie eine HD/ED-Normalbescheinigung. Seit dem plötzlichen Tod meines früheren Besitzers im vergangenen Jahr lebe ich seit Juni 2023 bei meiner jetzigen Familie. Da es hier sehr lebhaft zugeht (meine neue Familie führt ein Unternehmen, bewirtschaftet einen landwirtschaftlichen Betrieb und hat eine zweijährige Tochter), möchten sie schweren Herzens ein ruhigeres Zuhause für mich finden. Ich bin äußerst lernfähig und gehorsam. Mit meinem ersten Besitzer habe ich erfolgreich die Begleithundeprüfung absolviert, sodass ich die Grundkommandos sehr gut beherrsche. Das Gehen an der Leine, Begegnungen mit anderen Hunden und Autofahrten bereiten mir keinerlei Probleme. Außerdem bin ich geimpft und entwurmt. Interessiert? Dann melde dich schnell, damit wir uns kennenlernen können.     

Kontakt: Familie Dahlkötter  Tel. 0170/2029356

 

Vermittlungshilfe für Pascha

Ich bin Pascha (8,5 Jahre alt, Schulterhöhe ca. 60cm) und suche dringend ein neues Zuhause. Mein Frauchen ist leider nicht mehr da.. 
Ich bin sehr menschenbezogen und schmuse gerne! Außerdem bin ich kerngesund und bisher noch unkastriert. 
Leider kann ich nicht gut alleine bleiben, mache nichts kaputt, winsle aber die ganze Zeit. 
Mein Frauchen hat mich überall mit hingenommen: Ins Büro, ins Restaurant, zu Terminen und in den Park. Auch im Auto mitfahren kann ich wie ein Profi. 
Mit anderen Hunden komme ich grundsätzlich klar, bin aber trotzdem eher der Typ Einzelgänger und finde Spielen mit anderen Hunden nicht so toll. 
Ich suche jemanden, der schon etwas Hundeerfahrung hat, denn etwas Führung kann nicht schaden. 
Ich wohne übrigens in Bielefeld und dort können wir uns gerne jederzeit kennen lernen. 

Kontaktdaten: 
Gina de Carlo 
Mobil: 0157 39462923

Vermittlungshilfe für Lilly

Lilly ist eine ca. drei Jahre alte Mischlingshündin aus Rumänien.
Sie ist geimpft, gechippt, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.
Vom Aussehen ähnelt Lilly einem Corgi. Sie hat einen kleinen gedrungenen Körperbau mit einer Schulterhöhe von 33 cm.
Lilly kennt Grundkommandos, läuft an lockerer Leine, geht gerne spazieren und liebt es zu spielen und zu toben.
Streicheleinheiten mag sie genauso gerne wie regelmäßiges bürsten.
Andere Hunde braucht Lilly nicht unbedingt zum Glücklichsein. Sie möchte ihre(n) Menschen am Liebsten ganz alleine um sich haben.
Lilly würde sich über den Besuch einer positiv arbeitenden Hundeschule freuen, wo sie sicherlich zusammen mit ihren Menschen noch eine Menge dazu lernen könnte. Sie hat leichten Jagdinstinkt. Ob sie sich mit einer bereits vorhandenen Katze vertragen würde, wissen wir nicht.
In Lillys neuem Zuhause sollte es nicht zu turbulent und unruhig zugehen. Ihre neuen Menschen sollten schon etwas Hundeerfahrung mitbringen und Lilly klare Regeln und Strukturen vorgeben können, dann steht einem glücklichen Miteinander nichts mehr im Wege!

Vermittlungshilfe für Indy

Alternativ : 017650076280

Vermittlungshilfe für Piet

Es handelt sich bei Piet um einen mittelgroßen Mischlingsrüden, der uns vor knapp 5 Jahren von unserer Großtierärztin zugetragen wurde als ein Hund, der seine Familie voll im ccGriff hat. Zum damaligen Zeitpunkt war er zu allem Überfluss auch noch nicht kastriert; im Juli wird er 10 Jahre alt.

 

Der Besitzer, ein Mann, der mit seinem Hund nach eigener Aussage keine Schwierigkeiten hatte, musste Piet aus Rücksicht gegenüber seiner Familie aufgeben. Seine Frau und sein kleiner Sohn hatten Angst vor diesem Hund, der uns als ein “Ein-Mann-Hund“ beschrieben wurde, der seinen Herrn gegen Alles und Jeden verteidigt. Er kann dann auch richtig zubeißen, offensichtlich wurden ihm hier wohl nie Grenzen gesetzt.

 

Vor allem, wenn eine Situation für ihn ungewohnt ist, äußert sich seine Unsicherheit in Aggression. Aus diesem Grund wurde er, wenn z.B. Kinder zu Besuch kamen, die er nicht kannte, generell in einen separaten Raum gesperrt. Dies hat sich dann leider immer mehr verselbstständigt, so dass der Hund zuletzt nur noch separiert wurde. 

Es wurde immer die für den Menschen bequemste Lösung gewählt. So war die gegenseitige Verständigung und somit das gegenseitige Vertrauen schnell dahin und die Situation wurde für beide Seiten untragbar!

Als die Frau ein zweites Kind erwartete wurde dann die Anfrage an unsere Tierärztin gestellt, ihn einzuschläfern.
Da wir selbst damals wegen eigener Katzen keine Möglichkeit hatten, Piet aufzunehmen, (er ist zwar mit Hunden generell kompatibel, lebt zur Zeit auch in einer Hundegruppe, aber eben nicht mit Katzen...), wurde er zu einer Bekannten gegeben, deren Kontaktdaten wir aus dem Tierschutz/ Hundeschutz haben, unsere Hoffnung war, dass sie aus Piet vielleicht einen resozialisierten und vermittelbaren Hund macht. Bei Spaziergängen mit dem Rudel kann Marion ihn mittlerweile von der Leine lassen und die Katzen, die sie bei sich am Hof hält, will er auch nicht mehr fressen.

         

Piet lebt jetzt seit 5 Jahren in einem Rudel mit wechselnden Hunden. Sich dort einzuordnen, bereitet ihm keine Probleme. Da er aber viel und wohl auch laut bellt, stehen seine Chancen auf  Vermittlung zusätzlich schlecht. Marion selbst beschreibt Piet als einen Hund, der seinen Freiraum braucht, er wäre gerne draußen, optimal wäre für ihn das Bewachen eines Gebäudes/ eigenen Terrains in Kombination mit einer (sehr erfahrenen) engen Bezugsperson, die er (einfach viel zu gut…) beschützen möchte. Er mag es nicht, permanent gestreichelt zu werden, allerdings benötigt er schon „seinen einen Menschen“, der ihn wahrnimmt.

Vermittlungshilfe für
Momo

Momo ist ein 7 Jahre alter, kastrierter Goldendoodle mit einer Schulterhöhe von ca. 40 cm und einem Gewicht von 24 kg.

Momo wurde als Welpe angeschafft und von seiner Besitzerin als Assistenzhund ausgebildet, um ihr im Alltag bei der Bewältigung diverser Schwierigkeiten zur Seite zu stehen.

Jetzt hat Momo selbst massive Probleme und sucht nun seinerseits nach kompetenter, souveräner Begleitung durch einen Menschen. Seit etwa einem Jahr leidet Momo an Epilepsie. 

Er hat ca. alle 7 – 14 Tage einen Anfall. Die medikamentöse Behandlung und Einstellung auf das passende Medikament läuft noch. 

Momo ist grundsätzlich ein freundlicher, ausgeglichener, ruhiger und sozialverträglicher Rüde. Er ist durch die plötzliche Erkrankung stark verunsichert und wesensverändert. 

Wir wünschen uns für Momo eine Pflege- oder Endstelle, die Ruhe, Regelmäßigkeit im Tagesablauf und Sicherheit ausstrahlt und sich von seinen epileptischen Anfällen nicht aus der Ruhe bringen lässt.

 

Update...

 

Seit drei Wochen ist Momo nun in einer Pflegestelle. Er kommt mittlerweile immer besser zur Ruhe und lernt von den anderen Hunden der Pflegestelle, einfach nur Hund zu sein. 

Momo hat schon etwas abgenommen. 

Da Momo bereits einen epileptischen Anfall in seiner Pflegestelle hatte, können wir jetzt auch sein zukünftiges Zuhause genauer umschreiben. 

Wir wünschen uns für Momo ein ruhiges Zuhause ohne Kinder, in ländlicher Umgebung, wo sein lautes Bellen niemanden stört. (Nach einem Anfall bellt er sehr lange) 

Ansonsten ist Momo ein Traumhund, gehorsam, gut erzogen, er mag Menschen, Hunde, Kinder. Er bleibt mittlerweile auch für kurze Zeit alleine. 

 

Kontakt : 01623250859

 

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.